Jens Graf Rechtsanwälte Düsseldorf

Aktuelles

« 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 »

 

IVG EuroSelect: Schadensersatz von Banken und Sparkassen

28.07.2013

IVG EuroSelect Neun GmbH & Co. KG, IVG EuroSelect Zwölf GmbH & Co. KG

Weiter zu nimmt die Zahl unzufriedener Anleger, die die Folgen provisionsgetriebener schlechter Beratungen von Banken und Sparkassen nicht mehr hinnehmen. Viele machen mit Hilfe unserer Kanzlei bereits erfolgversprechende Schadensersatzansprüche geltend. Einen weiteren Schwerpunkt dieser Aktivitäten bilden zukünftig Anlagen in IVG Immobilienfonds. 

Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf, wenn auch Sie die erfreuliche Entwicklung der Rechtsprechung nutzen wollen und fordern die Kurzinformation IVG EuroSelect mit nützlichen Hinweisen an. In einem Orientierungsgespräch können wir Ihnen in der Regel bereits per Telefon eine erste Einschätzung der Möglichkeiten geben. Wenn Sie es auf Ihre Situation bezogen genau wissen wollen, laden wir Sie ein, gleich wie folgt vorzugehen:

Viele Fondsanleger möchten wissen, welche Möglichkeiten konkret für sie selbst bestehen, Schadensersatzansprüche geltend zu machen, ohne sich oft nicht zielführenden „Interessengemeinschaften“ oder angeblichen „Sammelverfahren“ anzuschließen. Um dies fallbezogen verlässlich beurteilen zu können, bitten wir, uns unverbindlich alle schriftlichen Unterlagen zuzusenden, die meist in einem bis mehreren Leitz-Ordnern verwahrt werden, zusammen mit einer (soweit erinnert) kurzen Schilderung der jeweiligen Beratungssituation, in der eine Sparkasse oder Bank die Empfehlung zur Zeichnung gegeben hat. Wer über eine Rechtsschutzversicherung verfügte, als er die Beteiligung zeichnete, sollte uns die entsprechenden Daten angeben, da in vielen Fällen ein Anspruch besteht auf Kostenübernahme.

Die Informationen, die wir den Unterlagen und Ihren Angaben entnehmen, genügen in aller Regel, um eine fundierte Empfehlung aussprechen und, soweit gewünscht, Angaben zu den zu erwartenden Kosten und Gebühren machen zu können. Wir teilen die Ergebnisse unserer Sichtung schriftlich mit. Kosten entstehen erst, wenn anschließend ein Mandat erteilt wird.

 
© JENS GRAF Rechtsanwälte Düsseldorf